Zahnspange

25.07.2019

Sommersnacks für deine Zahnspange: Die Guten, die Schlechten – und die Alternativen

Lange Sommertage bedeuten eitel Sonnenschein und viele verführerische, zuckerhaltige Snacks. Nach den süßen Leckereien greifen möchten, um sich selbst und der Familie ein wenig Abkühlung zu verschaffen, ist verführerisch.

Aber...

Bitte denken Sie daran, dass all dieser zusätzliche Zucker vermehrt Karies verursachen kann, insbesondere wenn eine Zahnspange getragen wird. Schützen Sie die Zähne und schonen Sie die Figur, indem Sie sich für zahnfreundliche Alternativen entscheiden.

Vermeiden: Eislutscher

Der Klassiker! Gerade wenn es heiß ist, greifen viele nach diesem nicht gerade nahrhaften Snack. Obwohl viele Eislutscher nur wenige Kalorien haben, stecken sie oft voller Zucker und bieten keinerlei Nährwert. Tatsächlich kann schon ein kleiner Lutscher bis zu 8 Gramm Zucker enthalten – stolze zwei Teelöffel.

Die Alternative für alle Zahnspangen-Träger: Selbstgemachte Jogurt-Pops

Nur weil Eislutscher eine Ausnahme darstellen sollten, müssen Sie nicht auf Schleckeis verzichten. Machen Sie doch stattdessen Ihre eigenen Joghurt-Pops. Geben Sie etwas gefrorenes Obst und zuckerfreien Naturejoghurt in einen Mixer. Dann gießen Sie die Mischung in Ihre Eisformen und frieren sie ein. Diese Variante enthält weniger Zucker. Zudem kann der Verzehr von Milchprodukten den pH-Wert im Mund erhöhen und die Zähne so vor Karies schützen.

Vermeiden: Sportgetränke

Vielleicht denken Sie auch noch, dass Gatorade & Co. aufgrund der enthaltenen Elektrolyten ein gesundes Getränk ist. Sie liegen richtig in der Annahme, dass Sie nach einer ausgedehnten Sport- oder Schwitzrunde in der Sonne Elektrolyten zu sich nehmen sollten. ABER: Sportgetränke sorgen zwar für einen Ausgleich an Natrium und Kalium, allerdings liefern sie leere Kalorien und viel Zucker. Zudem haben Sportgetränke einen sehr niedrigen pH-Wert: das greift die Zähne an.

Die Alternative für alle Zahnspangen-Träger: Wasser mit Schmackes

Wie Sie wissen, enthält Wasser keinen Zucker. Es ist zudem der beste Weg, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Wasser ist für Zähne zudem vollkommen sicher. Wenn Sie pures Wasser nicht so gerne mögen, können Sie ein wenig Obst kleinschnippeln (Beeren sind sehr lecker) und Ihrem Wasser so etwas Geschmack verleihen. Sie können Obst auch einfrieren und eine Kanne mit den Eiswürfeln füllen – so bleibt das Getränk lange kalt. Probieren Sie zudem Kokoswasser aus – es enthält natürliche Elektrolyte.

Vermeiden: Eiscreme

Viele Eiscremes sind voll von Zusatzstoffen, Chemikalien und Zucker. Der Zucker verursacht Löcher in den Zähnen und schadet dem Zahnschmelz.

Die Alternative für alle Zahnspangen-Träger: Smoothie Bowl

Wenn Sie Lust auf eine süße Leckerei haben, die ihnen etwas Abkühlung verschafft, dann probieren Sie stattdessen eine Smoothie-Bowl. Sie sind dickflüssiger als andere Smoothies, weshalb Sie sie löffeln müssen. Wenn die Smoothie Bowl eisgekühlt ist, ist sie eine tolle Eiscreme-Alternative.

Sie können ihre Bowl auch mit Nüssen, Obststücken, Chiasamen und Müsli bereichern. Wenn Sie eine Smoothiebowl zubereiten wollen, mixen Sie frisches oder gefrorenes Obst, eine Milchalternative oder zuckerfreien Joghurt und alle Extras dazu, die Sie wünschen. Extragesunde Nahrungsmittel wie Spinat und Grünkohl sind in der Bowl sehr erwünscht.

Vermeiden: Kartoffelchips

Eine Tüte Kartoffelchips ist ein beliebter Snack für ein Picknick oder den Tag am Strand. Chips gehören zwar zu den beliebtesten Snacks der Welt, bieten aber keinen Nährwert. Sie sind in Öl frittiert, was sie zu Kalorienbomben macht. Sie enthalten kaum Ballaststoffe, keine Proteine und stecken voller Natrium. Kartoffeln enthalten übrigens Lektine, die den Magen reizen können.

Die Alternative für alle Zahnspangen-Träger: Grünkohlchips

Grünkohlchips sind ein gesünderer Snack, der viele Vitamine enthält, kalorienärmer und leicht verdaulich ist. Stellen Sie einfach Ihre eigenen Kohlchips her: kaufen Sie einen Bund Grünkohl und schneiden Sie den Strunk und welke Blätter weg. Ziehen Sie ein Kokos- oder Olivenöl und Gewürze unter den Kohl und backen Sie ihn etwa 15 Minuten im Backofen. Sie können die Chips klassisch mit Meersalz zubereiten, oder eine feurige Mischung aus Currypulver, Kreuzkümmelpulver, Chilipulver, Chipotle-Pfeffer oder Kurkuma drüberstreuen.

Was Sie noch interssieren könnte:

Jetzt kostenlose Beratung vereinbaren!

Du erreichst uns telefonisch Montag bis Freitag von 08:00 - 20:00 Uhr und Samstag von 09:00 - 15:00 Uhr unter der Nummer +43 1 358 31 80 sowie jederzeit über das folgende Kontaktformular!

Mit unserer » Online Terminvereinbarung kannst du rund um die Uhr deinen gratis Beratungstermin vereinbaren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.