Zahnspange

24.01.2019

Zahnregulierung und Kieferorthopädie: Antworten auf die häufigsten Fragen

Was ist Kieferorthopädie? Warum eine Zahnregulierung? Werde ich während der Behandlung Schmerzen haben? Dieser Artikel beantwortet die häufigsten Fragen, die uns Patienten häufig über die Kieferorthopädie und Zahnregulierung stellen.

Was ist Kieferorthopädie - was macht ein Kieferorthopäde?

Die Kieferorthopädie beschäftigt sich mit dem Erkennen und Behandeln von Zahn- und Kieferfehlstellungen und den folglich resultierenden Fehlfunktionen.

In der Kieferorthopädie tätige Zahnärzte spezialisieren sich oft auf ein Teilgebiet der Zahn-, Mund- oder Kieferheilkunde. Ausgebildete Kieferorthopäden können – ähnlich den Hausärzten – all jene Bereiche diagnostizieren und behandeln, auf denen sie ausgebildet wurden.

Anders verhält es sich mit Operationen. Ein Orthopäde operiert nicht selbst, sondern arbeitet mit einem Kieferchirurg oder einem Spezialisten zusammen, damit der Patient optimal versorgt ist.

Zahnregulierung: Warum überhaupt?

Die Zahnregulierung hat einerseits Vorsorgefunktion für die Zahngesundheit: wenn sich in den – von einer Zahnfehlstellung verursachten – Zahnzwischenräumen Bakterien und Plaque ablagern, besteht vermehrte Karies- und Entzündungsgefahr.

Das wiederum kann in extremen Fällen zu Zahnverlust führen.

Zahnfehlstellungen sollten auch bei Erwachsenen behandelt werden. Die gesundheitlichen Gründe:

  • Sie können zu Funktionsstörungen des Kauapparates führen.
  • Es kann zu Kiefergelenkbeschwerden kommen.
  • Wenn der Kauapparat beeinträchtigt ist, leidet möglicherweise der Verdauungstrakt, weil er die aufgenommene Nahrung nicht richtig zerkleinern kann.

Die Behandlungsziele der Kieferorthopädie sind:

  • Vorbeugung medizinischer Störungen
  • Ästhetische Gründe 
  • Vorbeugung von späteren Problemen/ Einschätzung der Gebissentwicklung bei Kindern

Zahnregulierung: ästhetische Gründe

Für die meisten Menschen ist jedoch die Ästhetik der Anreiz, sich einer Behandlung zu unterziehen. Wer möchte nicht mit einem schönen Lächeln durchs Leben gehen? Zudem sind schöne, gerade und gesunde Zähne ein Sinnbild für einen gesunden Körper. 

Wann ist die beste Zeit für eine Zahnkorrektur? Was ist eine Frühbehandlung?

Manche Zahnfehlstellungen löst man am besten bereits im Kindesalter.

Dazu gehören:

  • Ein offener Biss
  • Der Rückbiss (Progenie)
  • der Kreuzbiss

Die meisten Kinder behandeln wir im Alter zwischen dem 10. Und 15 Lebensjahr.  

Bei Erwachsenen gibt es keine Altersbegrenzung. Wir befinden uns in einem Zeitalter, in dem wir für fast alle Zahnprobleme eine Lösung finden – und das in jeder Phase des Lebens.

Ist die Behandlung mit festen Zahnspangen (Brackets) unbedingt notwendig?

Nein. Heute gibt es herausnehmbare und beinahe unsichtbare Alternativen zu festen Spangen.

Kieferorthopäden setzen Brackets ein, sobald die Zweitzähne vorhanden sind. Sie bestehen einerseits aus Bändern, die auf den Backenzähnen befestigt werden, und den drahtigen Brackets, die wir direkt auf die Zähne kleben. Die beiden Komponenten sind mit Drahtbögen verbunden, welche die Zähne in die richtige Stellung schieben. Mittels Zug- und Druckfedern wirken genau dosierte Kräfte auf die Zähne ein.

Mit Brackets haben wir die Möglichkeit, die Position der Zahnwurzel zu verändern, beispielsweise wenn die Zähne gedreht, gekippt oder zu eng stehen, wenn wir eine Lücke schließen müssen, etc.

Zudem kann ein Orthopäde mit festsitzenden Zahnspangen:

  • Den Unterkiefer ausrichten
  • Zähne korrekt aufstellen
  • Lücken schließen, die durch Zahnverlust entstanden sind.

Behandlung mit Invisalign: Vorteile?

Schonender, unsichtbarer und in unserer Praxis beliebt sind Aligner von Invisalign. Dabei handelt es sich um transparente Zahnschienen aus Kunststoff, die der Patient zwar konstant trägt, sie jedoch zur Zahnreinigung und zum Essen herausnehmen kann.

Invisalign erlaubt die Korrektur von leichten bis mittelschweren Fehlstellungen – auch bei Erwachsenen.

Was Sie noch interssieren könnte:

Jetzt kostenlose Beratung vereinbaren!

Du erreichst uns telefonisch Montag bis Freitag von 08:00 - 20:00 Uhr und Samstag von 09:00 - 15:00 Uhr unter der Nummer +43 1 358 31 80 sowie jederzeit über das folgende Kontaktformular!

Mit unserer » Online Terminvereinbarung kannst du rund um die Uhr deinen gratis Beratungstermin vereinbaren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.